CAS Carpets

CAS Carpets sind akustisch wirksame Teppichböden, deren Rücken mit einer speziell entwickelten Membranschicht sowie mit Filzen unterschiedlicher Stärke kaschiert sind. Sie wirken als starke Absorber für mittlere und hohe Frequenzen und erreichen ein Maximum des Schallabsorptionsgrades in dem für Sprache besonders wichtigen Frequenzbereich zwischen 250 und 1.000 Hz. Die besondere Elastizität der Teppichböden bewirkt zudem angenehmes Stehen und Gehen.

CAS Carpets reduzieren die Belastungen im Büro erheblich und wirken damit prophylaktisch für gesundes Arbeiten.

Schallabsorption
Die dreidimensionale Struktur von Teppichböden reduziert die Reflexion von Schallwellen. Die Schallenergie wird aufgefangen und durch Reibung in Wärme umgewandelt. Die Stärke der Schallabsorption steigern CAS Carpets um das mehrfache gerade im relevanten Bereich der sensiblen Sprachfrequenzen.

Lärmvermeidung
CAS Carpets verringern Schall vor seiner Entstehung. Die Teppichböden fangen den unangenehmen Lärm kurzer Ereignisse aus herunterfallenden Gegenständen, klirrenden Gläsern, lauten Schuhabsätzen beim Laufen oder dem Stühlerücken auf.

Trittschallschutz
Als Mittler zwischen Baustruktur und Interieur verbessern CAS Carpets den Trittschallschutz.

Planungssicherheit
Bodenbeläge sind notwendige Bestandteile der Innenarchitektur. CAS Carpets wirken mit besonders guten und nutzungsorientierten Absorptionswerten im ästhetischen wie im akustischen Sinne raumprägend.

Kostensicherheit
Bodenbeläge sind planbare Größen der Raumausstattung. Die akustische Wirkung von CAS Carpets mindert das Budget für zusätzliche schallabsorbierende Materialien im Interieur.

Gestaltungsfreiheit
Für Open-Space-Strukturen gehören Freiheit für künftige Veränderungen
und Flexibilität der Nutzung zum Einrichtungskonzept. Akustisch hoch
wirksame Teppichböden respektieren dieses Konzept und gestatten,
neue Bürolayouts mit reduzierten Akustikeinrichtungen umzusetzen.