Insider Award 2019 Gewinner

INsider Award 2019

Knappe Wahlentscheidung: Acht nominierte Innenraumexperten trafen sich auf Einladung von Carpet Concept in Marseille zur Klausurtagung. Jetzt stehen die drei Gewinner des INsider Awards 2019 fest.

Für die Wahl zum INsider Award 2019, den renommiertesten Preis der Innenarchitektur, trafen sich Mitte Oktober acht nominierte Innenraumexperten in Marseille. Wurden am ersten Tag architektonisch ausgewählte Gebäude besichtigt, zogen sich die Experten am zweiten Tag in den malerischen Ort Mazan im Herzen der Provence zurück. Hier konnten die Nominierten ihre Positionen zur Innenarchitektur anhand der eigenen Arbeit vorstellen – gefolgt von einem Vortrag des Schirmherren Robert Piotrowski. Die hohe Qualität der Arbeiten resultierte anschließend in einer knappen Wahlentscheidung. Über den dritten Preis des INsider Awards 2019 freute sich Nicole Albrecht (Hülle & Fülle). Den zweiten Preis erhielt Markus Frank (Frank Architekten). Den ersten Preis sprachen die Teilnehmer Annika Jung (why the friday) zu.

Zum INsider Award:

„Wir wollten nicht allein über Böden sprechen, uns interessiert die Haltung zur Architektur und die Leidenschaft für die Sache.“
Thomas Trenkamp, geschäftsführender Gesellschafter, Carpet Concept.

Der INsider Award wurde 2008 von Carpet Concept ins Leben gerufen, um jährlich die beste persönliche Leistung in der Innenarchitektur auszuzeichnen. Zuvor werden durch den Schirmherren und die Leserschaft der AIT/AIT-Dialog die Teilnehmer des INsider Awards nominiert. Die Nominierten präsentieren im Anschluss auf einer Klausurtagung gegenseitig ihre Arbeiten, definieren ihre persönliche Haltung zur Innenarchitektur und wählen untereinander die Preisträger. Durch dieses Auswahlverfahren wird Innenraumexperten die Chance gegeben, ihre eigene Arbeit und Perspektive zur Innenarchitektur darzulegen und zu diskutieren.