Insider Award 2019

„Leidenschaft für die Sache ist spürbar“

Carpet Concept verlieh den 11. INsider Award in Köln

Zum elften Mal wurde gestern der INsider Award, der renommierteste Preis der Innenarchitektur, in Köln verliehen. „Dieser Preis festigt unseren Standpunkt in der gesamten Architektur,“ beschreibt Moritz Köhler vom Studio Komo in Stuttgart, der mit dem 1. Platz des INsider Awards 2018 ausgezeichnet wurde. „Er zeichnet auf besondere Weise und kontinuierlich eine Branche aus, die sonst immer stark über ihren Wert und Preis argumentieren muss.“

„Wir haben den INsider Award 2008 aus Überzeugung ins Leben gerufen“, berichtet Thomas Trenkamp, geschäftsführender Gesellschafter von Carpet Concept, bei der feierlichen Preisübergabe. „Wir wollten nicht allein über Böden sprechen, uns interessiert die Haltung zur Architektur und die Leidenschaft für die Sache.“

Moritz Köhler wurde für seine virtuos geplanten Arbeitswelten ebenso ausgezeichnet wie für die Planung neuer Gastrobereiche. Dabei überzeugte sein gesamtheitlicher Ansatz, der die Grafik eines Projektes ebenso einschließt wie die Namensbildung. 

Mit seiner Haltung zur Innenarchitektur konnte auch Georg Thiersch vom Büro eins:33 in München die Fachjury überzeugen, die ihn auf den zweiten Platz für den INsider Award 2018 kürte. Architektonische Markenqualität zu schaffen und  Ausstellungsdesign oder Handelskonzepte neu zu denken sind Schwerpunkte des Studios, das kürzlich auch zu den Top-50-Agenturen in der deutschen Kreativwirtschaft gezählt wurde. 

Mit Annika Wegener von ESTHET Innenarchitektur aus Hannover stand auch schnell die dritte Preisträgerin fest. Die junge Innenarchitektin und gelernte Tischlerin steht nicht nur für maßgeschneiderte Gestaltungskonzepte, sondern besonders für das Thema Nachhaltigkeit, dass sie in ihren Arbeiten nach vorne stellt, um Zusammenleben und Konsumverhalten in der Gesellschaft zu verbessern.

Die feierliche Preisverleihung des INsider Awards 2018 fand unter Eröffnung des Schirmherrn und INsider Award-Preisträgers von 2016, Robert Piotrowski, im historischen Sancta-Clara-Keller in Köln statt.

 

Zum INsider Award:

Der INsider Award wurde im Jahr 2008 von Carpet Concept ins Leben gerufen, um jährlich die beste persönliche Leistung in der Innenarchitektur auszuzeichnen. Gesucht wird der herausragende Innenraumgestalter des Jahres. Im Vorhinein werden durch den Schirmherrn und die Leserschaft der AIT/AIT-Dialog die Teilnehmer des INsider Awards nominiert.
Die Nominierten präsentieren sich auf einer dreitägigen Klausurtagung, die 2018 in Lissabon stattfand, gegenseitig ihre Arbeiten und ihre persönliche Haltung zur Innenarchitektur und wählen anschließend untereinander die Preisträger. Durch dieses Auswahlverfahren wird Innenraumexperten die Chance gegeben, ihre Arbeit und Perspektive zur Innenarchitektur zu zeigen und sich dem Diskurs mit Kollegen zu stellen.