CMP Aachen

      Optimales Raumklima

      Concept VBM 20 und VBML 20 Teppichböden im CMP der RWTH Aachen.

      Das 2013 fertiggestellte Zentrum für Mobile Antriebe der RWTH Aachen (CMP) dient zur Erforschung und Weiterentwicklung von Motorentechnik – und das sowohl am Computer als auch am laufenden Motor. Für diese unterschiedliche Nutzung konzipierte das renommierte Kölner Architekturbüro Lepel & Lepel einen transparenten Seminar- und Verwaltungsbau sowie eine geschlossene Prüfstandhalle.

      Da die Forscherteams regelmäßig neu zusammengesetzt werden, ermöglichen die Innenräume des Verwaltungsbaus verschiedene Bürosituationen wie Zweispänner, Open-Space- oder Combi-Office. Um diese hohe Flexibilität zu unterstützen, entschieden sich Lepel & Lepel für einen hochwertig gewebten Veloursteppichboden von Carpet Concept.

      Der Webteppichboden Concept VBM 20 bzw. VBML 20 ist eine Sonderanfertigung und wurde eigens für das Forschungszentrum nach einem patentierten Verfahren hergestellt. Material und Farbe unterstreichen das architektonische Konzept und erzeugen trotz unterschiedlicher Verlegearten ein gleichmäßiges Oberflächenbild.

      Aufgrund der besonderen Herstellungsweise ist der Teppichboden extrem luftdurchlässig und reduziert zugleich den Trittschall. Neben einer ausgeglichenen Akustik gewährleistet er damit auch ein optimales Raumklima in den flexiblen Bürobereichen. Denn um das offene und großzügige Ambiente nicht zu stören, befindet sich die Technik samt der Klimaanlage unter der Bodenfläche. Ein zugluftfreies Quellluft-System sorgt für eine permanente Belüftung der Arbeitsräume durch den Webteppichboden. Eine ebenso effiziente wie nachhaltige Lösung – ganz im Sinne der hier forschenden Ingenieure und Wissenschaftler.

      Fotos: Jens Kirchner