Xella Duisburg

      Farbige Markenwelt

      Eco Syn Teppichboden in der Xella Unternehmenszentrale in Duisburg.

      Die Xella Gruppe produziert und vertreibt Baustoffe, Trockenbau-Platten sowie Kalk und Kalkstein. Mit ihren Marken Fermacell, Ytong, Silka und Hebel ist die Gruppe in 30 Ländern aktiv. Die neue Zentrale im Duisburger Süden bündelt die Aktivitäten an einem Standort und beherbergt auf zirka 8.000 Quadratmetern rund 340 Mitarbeiter.
Deutlichen Bezug zum jeweiligen Charakter der Marken nimmt die Innengestaltung im streng symmetrischen Bau. Innenarchitektin Claudia De Bruyn, Architektin des Jahres 2010, entwickelte dafür innovative Raumlösungen für ein zukunftsoffenes Arbeiten. Auf dem durchgängigen dezenten Grau der Böden und den weißen Wänden zeigen die Decken ihre Farbigkeit jeweils dem Corporate Design der Marke folgend: Mittelblau für Xella, Orange für Fermacell, Gelb für Ytong.
Spielerische Skulpturen dominieren das Foyer. Haptisch animierend sind hier die Produkte inszeniert. Highlight der Raumabfolge ist die über einen Podest begehbare Innovationsarena. Hier befinden sich etwa beschreibbare Tische und Wände, damit kein Gedanke verloren geht. Die Lounge brilliert mit kubischen Sesseln und kleinen weißen Metalltische, die durch ihre besondere geometrische Aufstellung verschieden großen Personenkreisen Platz bieten. Das präzise Grau des Flachwebteppichbodens Eco Syn, den two design für Carpet Concept entwarf, verbindet alle Markenwelten. Der Boden steht für Langlebigkeit und ästhetische Konsequenz ebenso wie für Innovationskraft und nachhaltiges Bauen.

      Claudia de Bruyn, two_Space

      Fotos: HG Esch